Herzlich willkommen

Kompetenzzentrum für Familien, Kinder und junge Erwachsene

Herzlich willkommen bei akompa. Gegründet wurde akompa 2011 unter dem Namen KOFA Winterthur als Kompetenzzentrum für Familien und Kinder. Seit über zehn Jahren engagieren wir uns dafür, Eltern bei den Herausforderungen der Erziehung und des Familienalltags zu unterstützen sowie Kinder, junge Erwachsene und Eltern auf ihrem Weg in die Lebenskraft zu begleiten. 

Im April 2022 wurde aus KOFA Winterthur neu akompa. akompa steht für eine Methodenvielfalt, die über die KOFA-Methode hinausgeht, und umfasst neben der Begleitung von Eltern und Kindern auch spezifische Angebote für junge Erwachsene. KOFA Winterthur ist damit ihrem Namen entwachsen. Im Zentrum des neuen Namens steht das italienische Wort „accompagnare“, also begleiten: unsere Kernkompetenz. Ebenso stecken in akompa die mannigfaltige Kompetenz unserer Mitarbeitenden, Klientinnen und Klienten sowie der Kompass als Richtungsweiser. 

Die Arbeit von akompa findet überwiegend bei den begleiteten Menschen zuhause statt. Damit garantieren wir eine Unterstützung, die individuell und direkt auf den Alltag ausgerichtet ist. Mit Herz und Professionalität setzen wir uns dafür ein, dass Kinder, junge Erwachsene und Eltern ihr Potenzial entfalten können.

Interdisziplinäres Team für alltagsnahe Unterstützung

akompa besteht aus einem interdisziplinären Team von rund 30 Personen und hat seinen Sitz in der Altstadt von Winterthur. Seine Schwerpunkte sind die Begleitung, Beratung und Schulung von Familien und jungen Erwachsenen unter Einbezug der dazugehörigen Systeme und Institutionen. Dank der langjährigen Erfahrung in der aufsuchenden Familien- und Jugendarbeit kann akompa bestmöglich auf die Situation und Bedürfnisse von Eltern, Kindern und jungen Erwachsenen eingehen, um sie alltagsnah zu unterstützen und zu stärken.